Aktuelles

19.03.22

 

Die Halbschwestern starten in die Prüfungssaison und absolvieren erfolgreich die Bringtreue in Sankt Leon–Rot. Beide lieferten ihren Fuchs weit vor Ablauf der Zeit ab. Und so nahm Nacho mit knapp über fünf Minuten den Wanderpokal des VZZP für die spannendste Suche mit nach Hause.

11.03.22

 

Spontan haben wir uns entschlossen den Formwert für Bowie jetzt schon zu machen. Sie erhält ein sehr gut und eine schöne Bewertung, so dass wir jetzt alles für eine eventuelle Zuchtzulassung zusammen haben.

Nov 2021

 

Alle Nachkommen aus unserem A- und B-Wurf aus Crumble sind, in Bezug auf HD/ED, ausgewertet und liegen im zuchtfähigen Bereich. Gerade uns als Neuzüchter freut dies natürlich besonders. Vielen Dank an dieser Stelle an die Welpenkäufer. Crumble wird keinen weiteren Wurf mehr haben und wir genießen unsere Zeit mit ihren beiden Töchtern.

29.09.2021

 

Bowie besteht mit sensationellen 79 von 80 Punkten die Dummy A und legt damit einen grandiosen Start in ihre Prüfungskarriere hin.

16.09.2021

 

Nacho und Frank bestehen heute die Verbandprüfung nach dem Schuss inkl. lebender Ente im 1. Preis. Nacho konnte ihre Passion auf der Schweißfährte zeigen und begeisterte hier nicht nur uns sondern auch die Richter. Diese anspruchsvolle Jagdprüfung ist doch immer etwas Besonsere für uns. 

29.08.2021

 

Nacho besteht heute die Dummy A und Crumble war auch mit an Board, um die Dummy O zu laufen, welche sie souverän gemeistert hat. Als Highlight gab es für die Mädels einen Burger :-).

19.05.2021

 

Nacho legt mit Bravour die Brauchbarkeitsprüfung des JGHV ab. 
Einzig bei der Riemenarbeit merkt man, dass das Team doch relativ frisch zusammengefunden hat. 
Dennoch, den obligatorischen Rehlauscher hat sie sich verdient.

12.05.2021

 

Im zarten Alter von 10 Monaten besteht Bowie die JAS mit durchweg guten Punkten und zeigt hier wo ihre Passion liegt.

11.07.2020

 

Crumble´s Kleeblatt hat das Licht der Welt erblickt. Leider war die Geburt nicht leicht und umso dankbarer sind wir, dass wir alle 4 Welpen retten konnten. Es sind 2 Jungs und 2 Mädels, die uns in den nächten acht Wochen auf Trapp halten werden. Wir genießen die Zeit und hoffen, dass jetzt alles weiterhin gut verläuft. Alle Welpen sind vergeben.

18.06.20

 

Der Ultraschall hat bestätigt, was wir bereits geahnt haben: Crumble ist tragend und wir können unser Glück kaum fassen.  Wir erwarten somit um den 10. Juli sowohl gelbe wie auch schwarze Welpen.

 

Vater des Wurfes ist FTCh Nettlebrae Andy of Fendawood

 

23.03.2020

 

Nach langer Suche und vielen Rüden, die wir uns angeschaut haben, freuen wir uns nun umso mehr, dass wir ihn gefunden haben. Der Rüde für unseren B-Wurf steht fest und es wird:

FTCh. Nettle Brae Andy of Fendawood

 

Mehr zu Andy und dem geplanten Wurf auch unter B-Wurfplanung

2.2.2020

 

Heute stand wieder ein gemeinsames AdentZeal Training an und dabei waren Nacho (AZ Ariel) und Amber (AZ Aquila). Beide Mädels lernen superschnell und sind auch mindestens genauso schnell :-) Es macht einfach Spaß zu sehen mit wieviel Freude beide bei der Arbeit sind und wie sie versuchen immer alles recht machen zu wollen.

 

Wir freuen uns schon wieder auf das nächste gemeinsame Training und das wir den ein oder anderen A-chen doch immer mal wieder in seiner Entwicklung verfolgen können.

04.01.2020

 

Nacho besteht heute die Langschleppe 800m und Mutter Crumble legt noch eins drauf und kann die 1.200m problemlos bestehen.

01.12.2019

 

Kurz nach dem ersten Geburtstag der A-chen, trudeln auch schon die ersten positiven Gesundheitsergebnisse ins Haus. Besonders freuen wir uns natürlich über die Ergebnisse unserer Stuntfrau Nacho. A2/A2 und ED 0/O...uns fällt ein riesen Stein vom Herzen. Zudem ist Nacho SD2 und HNPK frei.

 

Auch ArdentZeal Aquila ist fit und darf rasen was das Zeug hält: A2/A2 und ebenfalls ED0.

 

Und auch ArdentZeal Ailsa A2/A2 und ebenfalls ED0 - was eine Freude.

Crumble, Nacho, Dizzy (Mutter von Crumble), Jazz, Scarlett (Schwestern)

28.10. - 05.11.19

 

Wir sind zurück von einer wieder mal tollen Englandreise. Begonnen haben wir in Ampton mit einer Woche Shooting. Es war doch etwas Besonderes das erste Mal gleichzeitig zu Schießen und mit dem Hund zu arbeiten. Crumble hat die ganze Woche eine schöne Arbeit gezeigt und ist trotz vielen Wildes immer ruhig und gelassen geblieben. Auch das Kleinteil durfte erste kleine Picking-up Erfahrungen sammeln...die jagdlichen Anlagen beeindrucken uns auch hier sehr.

 

Weiter ging es zu Crumble´s Züchtern, wo wir noch ein paar schöne Tage verbringen durften. Es ist immer wieder schön die Schwestern von Crumble zu sehen und ebenfalls wie ähnlich Nacho doch ihrer Oma ist.

 

Zudem haben wir unsere Reise genutzt, um uns ein paar interessante Deckrüden Näher an zu schauen :-)

04.11.19

 

Die Zeit rast und unser A-Wurf wird bereits ein Jahr alt. Wir gratulieren Nacho, Ailsa, Amber, WallE und Ruairdh und drücken für das anstehende Röntgen kräftig die Daumen und Pfoten. Auf das ihr euren Besitzern auch weiterhin so viel Freude bereitet. Lasst es krachen meine Lieben.

27.10.19

 

Die erste Prüfung für Nacho stand an:  die jagdliche Anlagensichtung oder auch kurz JAS genannt.  Wie bereits vermutet zeigte sie den ganzen Tag ihre tollen Anlagen und das wurde auch von den Richtern so gesehen, was uns sehr freute. Tagesfazit: eine Hündin mit super Bindung in allen Bereich, sehr ausgeprägte jagdliche Anlagen,  sehr freundliches Wesen,  großer Arbeitseifer und Nasenleistung.  Da sind wir doch ein wenig stolz auf unsere erste Nachzucht.

03.10.19

 

Nachdem Ailsa und ihre Familie nicht beim Seminar auf der Alb dabei sein konnten, lag es auf der Hand, dass der Rest der Bande in den Osten der Republik aufbrach um ein paar Tage ein fast vollständiges Welpentreffen ab zu halten. So kam es dann, dass wir vier wunderbare Tage in der Lausitz mit gemeinsamer Hundearbeit in genialem Gelände,  tollen Menschen, leckerstem Essen, und lebensfrohen Hunden verbrachten. 

Auch die Jagd mit der Flinte kam in dem wasserreichen Hochwildrevier nicht zu kurz und so konnten die "großen" Vierbeiner den ein oder anderen Vogel arbeiten. 

 

Es war einfach herrlich, die jungen Wilden fast komplett versammelt beieinander zu haben.

 

Im Bild: 

Amber, Nacho, Mama Crumble, WallE, Ailsa (v.li.)

28.09.2019

 

VPS mit lebender Ente...
...und wir waren dabei. Crumble besteht  diese Prüfung mit der höchst  möglichen Punktzahl und wird am Ende auch noch Suchensieger. Ich bin stolz wie Bolle auf mein kleines gelbes Monster. Diese Prüfung ist für mich die Meisterpüfung im JGHV und es war doch ein tolles Gefühl neben den ganzen anderen Jagdhunderassen derart gut bestehen können. 

 

07.09.2019

 

Die Labrador-Spezial-Prüfung des LCD stellte für uns eine weitere erstrebenswerte jagdliche Prüfung dar.  Nachdem wir eine Startplatz-Zusage bekommen hatten, machten wir uns also mit der Bande auf den Weg in den Norden, nach Neukirchen-Vluyn. Angetreten sind Crumble und Phenix.

Mit von der Partie war ein guter Freund von uns mit seinem Ramson.

Unsere beiden zeigten gewohnt gute, jagdliche Veranlagungen und bewältigten alle gestellten Aufgaben zu unserer vollsten Zufriedenheit. Nur die Nerven der Führer (also uns) waren vor allem in den ersten Aufgaben etwas angespannt. Auch ob der etwas ungewohnten Bewertungsmethode bei der die Zeit, in der die Aufgaben bewältigt werden in die Bewertung mit einfließt. Diese Zeit war es auch, welche bei der Auswertung zeigte das Ramson den Suchensieg geholt hatte. Alle fünf angetretenen Hunde lieferte in den Augen der Richter gleichwertige Arbeit und gingen so Punktgleich aus der Prüfung. Wir waren mit der gezeigten Arbeit unserer Hunde sehr zufrieden und konnten einen schönen Tag in angenehmer Prüfungsatmospäre verbringen. 

31.08.2019

 

Kaum zu glauben, aber unsere A-chen sind nun schon fast 10 Monate. Alle gedeihen prima und machen ihren Besitzern viel Freude. Dies haben wir zum Anlass genommen unser erstes gemeinsames Dummyseminar unter der Leitung von Andrea Rüter zu organisieren. Mit von der Partie waren Amber, WalleE und Nacho - es war schön zu sehen wie ähnlich sich alle sind und wieviel Spaß sie beim Arbeiten hatten. Umso mehr freuen wir uns auf ein weiteres Wiedersehen im Oktober bei dem auch Ailsa dabei sein wird :-)

Update 2019:

 

Wir leben noch :-)

 

In den letzten Monaten war es etwas ruhig um uns. Wir sind sehr dankbar für das Abenteuer Zucht und welche Emotionen wir erleben durften, aber mussten uns danach auch erst mal ein paar Wochen Ruhe gönnen. Zudem ist ja der kleine Frechling "Nacho" bei uns geblieben und auch Ruairdh durfte erst mit 15 Woche zu seinem Vater nach Schottland reisen.

 

Wir haben aber das Training wieder aufgenommen und sind schon fleißg am planen. Dieses Jahr stehen jedoch hauptsächlich jagdliche Prüfungen für die Bande auf dem Plan. Auch klein Nacho hatte bereits erste Trainingseinheiten und sagen wir mal so - es könnte noch lustig mit ihr werden :-p

11.11.2018

 

Auch wenn zu Hause gerade Welpenausnahmezustand herrscht, nahmen Frank & Phenix die Chance wahr um bei der Dr.Heraeus-Gedächnisprüfung in Gablingen an zu treten.

 

Bei bestem Retrieverwetter starteten die beiden bei einer wunderschönen jagdliche Prüfung in einem genialen Revier, welches für jede Aufgabe das passende Gelände parat hatte.  Die Teams und vor allem die Hunde konnten eindrucksvoll zeigen, wie sie den Spagat zwischen TEAM-/ und selbständiger Arbeit hin bekommen. Die beiden bekamen die anfängliche Nervosität nach der ersten Aufgabe recht gut in den Griff und konnten so am Ende des Tages mit dem Prädikat "hervorragend" und dem 2. Platz die Eliteprüfung des DRC erfolgreich abschließen. 

 

Somit hat Phenix erneut seine guten Jagdlichen Anlagen eindrucksvoll unter Beweis gestellt. 

04.11.2018

 

In einer Bilderbuchgeburt hat Crumble 5 Sonntagskindern das Leben geschenkt. Es sind 2 Rüden und 3 Hündinnen. Wir sind sehr glücklich und freuen uns auf die nächste 8 Wochen mit dem "bunten" Wurf.

 

Aktuell sucht eine Hündin noch ein aktives Zuhause, in dem sie tun kann, was sie am besten kann: arbeiten :-)

 

UPDATE: 

Die Welpen sind vergeben...

08.10.18

 

Seit heute haben wir Gewissheit - unser Trip nach Schottland war erfolgreich und wir erwarten um den 06.11. Welpen. Wir können unser Glück kaum fassen und freue uns sehr auf unseren Rudelzuwachs.

10.08.18

 

Wir haben uns dazu entschieden den Rüden für unseren ersten Wurf auf Grund des Alters des Rüden zu wechseln. Wir haben uns für den in Schottland lebenden "Bearnard Bowdyn" (Same) entschieden. Sam haben wir bereits 2017 auf der Game Fair kennengernt, wo er mit seinem Besitzer Drew für das schottische Team gestartet ist. Dieses Jahr haben wir die beiden wiedergesehen und finden die beiden passen nicht nur optisch einfach toll zusammen. Wir erwarten den Wurf zum Ende des Jahres.

23./24.06.2018

 

Nachdem Crumble nicht aufgenommen hat, wollte ich gerne noch einen Working Test in F mit ihr laufen. In Aichach waren wir schon öfter und da es dort in Kombination mit Show immer sehr nett war, haben wir uns spontan entschieden dort zu melden.

 

Am Samstag starten wir in der Gebrauchshundeklasse und bekommen ein SG3 und eine Schleife :-). Sonntag dann unser 1. F-Start...und was soll ich sagen ich bin super zufrieden mit Crumble und ihrer Entwicklung.  Sie hat in meinen Augen alle Aufgaben sehr schön gelöst und wir wurden mit dem 5. Platz belohnt. Ich bin sehr happy über die Mausi!

10.04.2018

 

Seit heute haben wir traurige Gewissheit, dass Crumble nicht aufgenommen hat und wir somit leider keine Welpen erwarten. Wir sind sehr enttäuscht, hatte doch die Chemie zwischen den Beiden auf Anhieb gestimmt.  Die Natur hat jedoch anders entschieden und somit werden wir es bei der nächsten Läufigkeit erneut angehen.

31.03.2018

 

Frank & Phenix läuten nach der langen, trainingsarmen Winterpause die WT-Saison ein.  In Bollschwill starten die beiden bei bestem Retrieverwetter in der Open und kommen abermals ohne Null durch sämtliche Aufgaben, welche den beiden in dem anspruchsvollen waldigen Gelände gestellt wurden. 

 

Es war ein sehr langer Tag, der beiden sichtlich an die Kondition ging. Das Team konnte beständig Punkte sameln, jedoch nicht wirklich glänzen. So reichte es am Ende zu einem "guten" 10. Platz mit 94/120 Punkten. 

 

09.03.2018

 

Crumble ist völlig problemlos von Ash gedeckt worden.  Wir haben uns im Vorfeld so viele Gedanken gemacht, dabei haben die zwei "Neulinge" völlig instinksicher gewusst um was es geht und waren sich dann auch in kürzester Zeit einig. Für uns heißt es nun sich in Geduld zu üben bis zum Ultraschall und hoffen, dass die Wunschverpaarung Früchte trägt und ein Welpe unser Rudel bereichern wird.

Januar 2018

 

Nach einem tiefenentspannten Sylvesterabend starten wir gespannt ins neue Jahr. Das angebrochene Jahr ist nun erst einmal geprägt von unserem geplanten und bereits veröffentlichten Wurf mit Crumble und Phenix Bruder Ash. Somit stehen Teilnahmen an Dummy-WT´s und weitere Jagdliche Prüfungen in der Prioritätenliste fürs erste weiter hinten.  Bis es aber soweit ist, fliegen weiterhin die Dummys durch die Luft und auch die Jagdliche Arbeit wird nicht eingestellt.  

Dezember 2017

 

Wir wünschen allen frohe und besinnliche Weihnachten im Kreis der Liebsten. Wir sind schon sehr gespannt auf 2018 ;-)

November 2017

 

Da es in 2016 nicht geklappt hatte mit unseren Trip auf die Insel, freuten wir uns dieses Jahr um so mehr auf ein paar Tage im Mutterland der Retriever und speziell in der Wiege unserer Crumble. Ihre Züchter hatten uns auf ein paar Picking-Up´s mit angekündigt, so das wir neben vielen neuen Gesichtern, einige alte Bekannte aus 2015 wieder trafen.  Die meisten davon konnten sich auch noch gut an uns bzw. unsere "German Retrievers" erinnern. In durchweg freundschaftlicher und der gewohnt offenen Atmosphäre hatten unsere Hunde ordentlich zu tun die reichlich zur Strecke gekommenen Fasane rein zu bringen.

 

Das Wetter spielte für englische Verhältnisse überaschend konstant mit und so konnten wir die faszinierende Landschaft, das Essen und vor allem die enge Zusammenarbeit mit unseren Hunden in vollen Zügen genießen. 

 

Guiness und Phenix zeigten sich gewohnt souverän und Crumble konnte sich von den beiden alten Hasen wieder mal einiges abschauen. 

Von Tag zu Tag wurde sie im Umgang mit den Fasanen selbstbewusster und zeigte auch keine Zurückhaltung mehr als es daran ging einen flotten Runner im unwegsamen Gelände sicher auf zu nehmen und zu liefern.

 

04.11.2017

 

Eine der letzten Gelegenheiten dieses Jahr, für Phenix und Frank in die Open zu "schnuppern" bot sich an diesem Wochenende in Sigmaringen...

 Um es kurz zu machen, der Ausflug hat sich gelohnt! Trotz der bereits laufenden Entenjagdsaison, war unser Männerduo teamfähig und konnte alle Aufgaben bewältigen.  Mit dem erreichten  "gut" aus 71/100 Punkten gibt es zwar noch ordentlich Luft nach oben, dennoch sind wir für den ersten Start in der Open mehr als zufrieden.  Phenix zeigte eine gute Mischung aus Selbständigkeit und will to please.  Auch die gearbeiteten Blinds mit Distanzen bis 250 Metern, stellten für die beiden keine unlösbaren Probleme dar.   

29.10.2017

 

Als Abschluss der Saison, habe ich entschieden, Crumble zur Dummy F anzumelden.  Der Wetterbericht verhieß nichts Gutes und Sturmtief "Herwert" machte seinem Namen alle Ehren. Trotz allem konnten wir die 4 geforderten Aufgaben erfolgreich lösen und ich war sehr zufrieden mit Crumble. Umso glücklicher waren wir, als bei der Siegerehrung verkündet wurde, dass unsere Leistung sogar auf Platz 1 gereicht hatte.

23.09/24.09.2017

 

Wie nach der Epreuve angekündigt, hatten wir unseren diesjährigen Fieldtrial-Start auf dem Schirm und so machten wir uns auf den Weg nach Frankreich um in Hagenau an den Start zu gehen. 

Crumble und Jasmin gingen in der Novice ins Rennen und Phenix und Frank versuchten sich in der Open...

 

In den samstäglichen Walkup´s zeigte das Damendoppel was in ihnen schlummert. Am Ende sicherten sich die beiden mit einem Excellent den ersten Platz und bekamen auch noch das CACT zu gesprochen. 

Das Herrenteam kämpfte sich durch den Sprachdschungel bis zum zweiten Vogel durch, um dann letzten Endes mit einem anderen Team vorzeitig von den Richtern eliminiert zu werden. 

 

Der Sonntag verlief ähnlich... 

Die Damen errangen erneut in beeindruckender Form den ersten Platz im nebeligen Treiben und brachten Fasan um Fasan Heim. 

Die Herren des Hauses hingegen, konnten, anders als am Tag zuvor, in dieser Disziplin bestehen und kamen über alle Runden. Am Ende reichte es bei den beiden immerhin zu einem "sehr gut".

03.09.2017

 

Crumble und ich starten auf der BLP in St. Leon-Rot. In allen Fächern läuft es sehr gut und so können wir am Ende des Tages den Suchensieg mit nach Hause nehmen. 

 

Mit dieser Prüfung ist Crumble nun auch tauglich für die jagdliche Leistungszucht und wir können endlich die lang ersehnte Zuchtzulassung beantragen.

13.08.17

 

Seit dem Wochenende hat Crumble eine "Form" und zwar eine sehr gute. Mit dem sehr netten Bericht haben wir nun alles für die Zuchtzulassung zusammen, welche wir dann in nächster Zeit beantragen werden.

 

 

01./02.07.2017

 

Endlich war es soweit und die zweite Station des Go South Cups stand uns bevor. 

Jasmin war im Orga-Team im Vorfeld schon Monate lang involviert, freute sich dann aber auch auf das Wochenende im Bayerischen Wald.

Freitags nahmen wir an den Trainings teil und hatten eine Menge Spaß mit unseren Hunden.

Die Richter des Wochenendes Miso Sipola und Ricky Ross Moloney gaben sich redlich Mühe auch die anwesenden Neulinge in die Fieldtrial-Materie ein zu führen.

 

Bei nahezu perfektem Retrieverwetter galt es nun die kommenden zwei Tage konstant als Team zusammen zu arbeiten. Nach anfänglicher Nervosität, kamen Frank und Phenix ganz gut in Fahrt und hatten ein paar sehr schöne Retrieves. Unter anderem konnten die beiden eine Aufgabe lösen, an welcher das Team vor ihnen nicht zum Erfolg kamen. Im weiteren Verlauf wurden die beiden dann mit zwei weiteren Teams von den Richtern, welche das Dummy erfolgreich aufspürten eliminiert und somit das Feld der verbliebenen mit einem Schlag um drei Teams reduzierten. Der Sonntag brachte neben mehr Regen von oben, auch wieder komplett anderes Gelände mit sich. In dem dicht bewachsenen Waldstück war es teilweise extrem schwierig Flugbahnen und Fallstellen zu sehen, so dass gerne die Hinweise der Richter zur Hilfe genommen wurden, um den Hund in das Suchengebiet zu bekommen. Beim zweiten Dummy, war für die beiden am Sonntag bereits Feierabend.  Da Phenix beim zurückkommen zwei wütend brummende Wespen im Fell hängen hatte kann man ihm aber das teilweise überhören der Einweiskomandos von Frank echt nicht verübeln.

Somit reichte es an beiden Tagen nicht zu einer Platzierung, aber das am Samstag verliehene Guns Choice der Schützen, Werfer und Helfer stimmte versöhnlich. Spiegelte es doch das zufriedenheitsgefühl von Frank mit seinem Grazer Wirbelwind komplett wieder. 

24.06.2017

 

An diesem Wochenende stellten Crumble und Phenix ihren Anspruch, auf französischen Field-Trials zu starten auf eine solide Basis indem die beiden absolut souverän die Séléctif B in Matzenheim (F) ablegten. Die Termine stehen nun auch schon fix im Kalender...  :-)

Mit von der Partie waren: Sybille mit ihrem Blue, Günter mit Ramson und Martin mit Coke, welche ebenfalls erfolgreich bestanden haben. 

Foto by Thore Brockhoff

06./07.05.2017

 

Der Go South Cup stand schon lange wieder in unserem Kalender und voller Vorfreude starteten wir auf die Alb zur 1. Station. Da Jasmin dieses Mal nicht als Teilnehmer sondern im Orga Team engagiert war, starten dieses Jahr nur Phenix und Frank in Novice.  Am Samstag erreichen beide mit drei Mitstreitern die letzte Runde und unterm Strich einen exzellenten 3. Platz. Aber fast noch schöner, bekommen die beiden als Sahne-häubchen  auch das guns choice von den Helfern und Schützen zugesprochen. 

Entsprechend hochmotiviert aber nicht ganz ausgeschlafen starteten beide am Sonntag in den zweiten Tag. So kam es, dass Phenix den akustischen Reizen des Treibens im dunklen Wald erlag und das wachsame Auge der erfahrenen Fieldtrial-Richtern den Plänen der beiden ein schnelles Ende bescherte. Wir freuen uns nun auf die 2. Station, hoffen auf Losglück und sind wieder froh Teil dieser einzigartigen Veranstaltung gewesen zu sein.

Foto by Tanja Gewies

April 2017

 

Wie bereits im letzen Jahr in völliger Begeisterung bereits angekündigt, zog es uns im diesjährigen April wieder nach Ungarn zu einer Trainingswoche bei Oliver Kiraly.  Bereits im Vorfeld zeigte sich das Wetter nicht gerade beständig, was uns aber nicht davon abhielt voller Vorfreude das Auto zu packen und den langen Weg auf uns zu nehmen. 

 

Das Wetter sollte dann auch in dieser Woche der bestimmende Faktor werden. Wir hatten alles. Von Sonnenschein bis Regen, Schnee und Wind in allen Variationen. 

Die Trainingsgruppen in den beiden Leistungsstufen erhielten von Oliver Tips und Tricks, wie sie die gestellten Aufgaben, welche Hund und Führer permanent an der Grenze des jeweiligen Leistungsstandes entlang führten, bewältigen können.

Auch aus diesem Urlaub bei Oliver nahmen wir wieder wertvolle Anregungen und Ideen mit, wie wir das weitere Training mit unseren Hunden gestalten und verbessern können. Und....wir haben für 2018 bereits wieder gebucht ;-).

 

02.04.2017

 

Bringtreueprüfung war angesagt: die Wetterbedingungen waren sehr schwierig, so dass ettliche Hunde mit dem permanent drehenden Wind zu kämpfen hatte. So auch Crumble...Sie nahm die Tief sehr gut an suchte auch sehr stylish und ausdauernd. Aber halt einen ticken zu schnell, so dass sie bei den schwierigen Windverhätnissen nicht genug Witterung bekam und so leider nicht zum Stück fand.  Dennoch war ich mit dem gezeigten und vor allem der Ausdauer von meinem kleinen Krümelmonster mehr als zufrieden. Ihr fehlt es halt noch etwas an Erfahrung. 

Entsprechend nervös ging Frank mit Phenix zum Startpunkt und schickte den Schwarzen los. Phenix nahm die tiefe im ersten Anlauf nicht ganz so gut an, und fing bei ca.50m an in die Breite zu suchen.  Aber auch er, zeigte ein recht sauberes Arbeiten und viel Ausdauer. Bei jedem mal schicken ging er tiefer und war laut Aussage der Richter stellenweise sogar ein ganzes Stück hinter dem Fuchs. Frank gönnte Phenix ein paar Verschnaufpausen und der Plan ging letztenendes auf und Phenix machte aus der eh schon Spannenden Angelegenheit einen regelrechten Krimi. Er kam in der letzten Minute mit dem Fuchs im Fang und sichtlich abgearbeitet aber glücklich aus dem Unterholz.  

25.03.2017 

 

Obwohl Phenix und Frank in den Vorbereitungen auf die Bringtreue sind, was mehr eigenständiges Arbeiten des Hundes verlangt, starten die beiden ein Wochenende vor dieser Prüfung beim Wilden Süden in Rottweil. Und auch in dieser Saison schaffen es die beiden wie schon 2016, in der "F" beim ersten Saisonstart das Ticket zum WT-Finale zu lösen. Im Stechen konnten die beiden sich den dritten Platz holen und sind somit das dritte Jahr in Folge für das DRC-WT-Finale qualifiziert. Phenix hatte wieder sichtlich Spaß beim arbeiten und Herrchen war trotz ein paar unnötig auf der Strecke gebliebener Punkte wieder furchtbar stolz auf seinen "MiniChiefo"

18.03.2017

 

Crumble macht das Unfassbare wahr....ich darf das erste mal zum WT-Finale. Wir starten das erste mal in dieser Saison auf einem Workingtest und die Pause hat dem Monster gut getan. Sie hat mir in allen Aufgaben sehr gut gefallen und tolle Arbeit gezeigt. War schnell und toll händelbar. Ich war rundum zufrieden und mehr als überrascht, dass diese Leistung tatsächlich für Platz 3 gereicht hat. Die Kleine macht mich sehr stolz <3.

14.01.2017

 

Es scheint bei uns langsam zur Tradition zu werden, die Langschleppenprüfung als spontane Aktion an zu gehen. 

Wie schon 2015 stolperten wir auch dieses mal im trüben Winterwetter über den Termin und meldeten uns spontan in Linsingen an. 

 

Dieses mal, durfte Crumble auf der 800m Langschleppe ihre Anlagen zeigen, was sie auch bereitwillig tat, und Frauchen nebenbei sehr stolz machte.  Phenix zeigte nach dem absolvieren der 1200m Langschleppe, dass er nun auch warmgelaufen und bereit sei, endlich was anspruchsvolles zu arbeiten. Einfach herrlich die beiden :-) 

21.12.2016

 

Zum Jahresende wird nun auch unser Zwingername ganz offiziell vom VDH genehmigt und wir freuen uns, dass dieser ab sofort unter dem Namen "ArdentZeal" geführt werden darf. 2018 wird wohl ein spannendes Jahr für uns werden :-)

23.11.16

 

Sowohl Phenix als auch Crumble bestehen die Allgemeine Brauchbarkeit des Landesjagdverbandes, dürfen sich somit nun auch (neben Guiness) ganz offiziell als "Jagdhunde" vorstellen und dies auch gleich bei diversen Niederwildjagden unter Beweis stellen.

24.09.16

 

Frank und Phenix rocken die BLP ! 

Souverän wie die beiden sind, legen beide eine grandiose BLP ab und als wäre das nicht genug, kommt Phenix bei der Suche im Wasser an eine lebende Ente und drückt diese aus dem Schilf. Die Richterin ist begeistert und bescheinigt dem kleinen Österreicher die Arbeit hinter der lebenden Ente (obwohl in Baden-Württemberg nicht als Prüfungsfach vorgesehen). Besser geht es nicht...was mit dem Suchensieg belohnt wird.

11.09.2016

 

Crumble besteht die JP/R: Leider haben wir etwas Pech auf der Schleppe auf Grund der ungewohnt heißen Temperaturen und der damit verbundenen trockenen Vegetation.

In allen anderen Fächern hat sie ihre sehr guten Anlagen gezeigt, wirklich schön gearbeitet und konnte sich sogar zwei Mal 11 Punkte sichern :-)

13./14.08.16

 

Wie jedes Jahr starten wir auch dieses Jahr beim Lossatal-Cup.

Dieses Jahr lief es nicht so rund und sowohl Phenix als auch Guiness verpatzen jeweils mit einer "O".

Umso mehr freue ich mich, dass Crumble ihren 1. A-Workingtest mit sehr guten Punkten bestehen kann.

Es macht einfach Spaß mit dem kleinen Krümelmonster.

 

 

 

 

 

Bild by Thore Brockhoff

02./03.07.2016

 

Guiness und ich starten auch beim 2. Teil des Go South Cup im Bayerischen Wald.

Samstag ist beim letzten "Vogel" leider Schluß und Guiness kommt nicht zum Stück.

Umso mehr freue ich mich, dass wir Sonntags bei den letzten 3 verbliebenen Startern in der Line dabei sind. Guiness bekommt einen vorzüglichen 3. Platz und wäre das nicht schon genug auch noch das Guns Choice von den Schützen verliehen.  

Auch Frank und Phenix sind wohl beim ersten Teil auf den Geschmack gekommen und versuchen sich in der Novice an ihrem 1. Mock Trial. An beiden Tagen bleiben die beiden bis zum Schluss im Run-off und haben dann leider etwas Pech, was aber definitiv nicht am Hund lag - jedoch eine ganz tolle Leitung für den ersten Start in einem Trial der beiden.

 

 

25./26.06.16

 

Crumble, Phenix und Guiness starten in Aichach bei Work & Show. Eine für uns immer etwas befremdliche Veranstaltung - steigen wir doch nicht jeden Tag in den Ring. Bei Phenix und Crumble reicht es nur für ein "gut".

Guiness bekommt doch tatsächlich das SG3. Die Richtern meinte mit einer leichten verzückung im Gesicht "the most sweetest expression I have ever seen" ja das kann ich bestätigen :-).

 

Am nächsten Tag ging es weiter mit dem uns besser liegenden Teil der Veranstaltung, wo wir uns doch deutlich wohler fühlten.

Crumble hat ihr A-Debüt und nullt bei einer Aufgabe. Vollkommen okay, da dies noch zu schwer für die Kleine war.

 

Guiness wird in den Open 4. (bei einer Aufgabe purzelten leider die Punkte)

Phenix und Frank starten das erste mal bei den Fortgeschrittenen und landen doch tat-

sächlich einfach mal so auf Platz 3. Ich bin sehr stolz auf die beiden und ihre erneute Final Qualifikation.

 

28.05.2016

 

Ziemlich spontan habe ich angefragt, ob zufällig noch ein Platz bei der Dummy A frei sei. Gesagt - Getan. Das momentan hohe Gras hat vielen Startern große Probleme bereit und auch Crumble hat sich bei der Suche ein bisschen aus den Konzept bringen lassen. Alle anderen Aufgaben hat sie sehr souverän und schön gelöst. So konnten wir am Ende des Tages mit "sehr gut" bestehen und haben nun einen geprüften Dummyhund mehr zu Hause :-).

Foto by Thore Brockhoff

22.05.2016

 

Die Mocktrials lassen uns nicht mehr los und so starten Guiness und ich am Open Mock Trial "an der Klifflinie". Es war so schön viele nette Bekannte wieder zu sehen und eine nettes Miteinander. Zum Trial selbst sind wir in Runde 4 mit einem "gut" draußen gewesen, da die anderen Starter den Richtern besser gefallen haben. Ich war an diesem Tag mehr als zufrieden mit Guiness - er hat alle Aufgaben schön gearbeitet und von dem her bin ich trotz des Ausscheidens mehr als stolz und sehr zufrieden.

14.05.2016

 

Das Krümelmonster hatte sein WT-Debüt in der Schnupperklasse beim Schäufele Cup und was soll ich sagen, die Kleine hat mich mehr als überrascht. Alle 6 Aufgaben hat sie souverän und mit sehr schönem drive gearbeitet, so dass wir am Ende des Tage mit 116 von 120 Punkten den 1. Platz mit nach Hause nehmen konnten. Crumble macht ihrem Namensgeber (Aston Martin Zagato) alle Ehre :-) Ich freue mich, dass sie sich so toll entwickelt und bei der Arbeit riesen Spaß in den Backen hat.

Foto by Thore Brockhoff

07./08. Mai 2016

 

Wenn gute Freunde einen Dummytrial veranstalten dann ist es quasi ein "Muss" teilzunehmen.

Da ich die Planungen im Vorfeld regelmäßig mit bekam und weis mit wieviel Herzblut und engagement die Initiatoren dabei sind, freute ich mich schon lange auf den 1. Teil des Go South Cup.

Der Trial war anders als alle bisher erlebten. Es wurden alle Raffinessen ausgeschöpft um aus einer Stoffsäckchen-Veranstaltung ein möglichst realistisches Jagdliches Erlebnis werden zu lassen.

Ich war mal wieder mehr als nervös bei diesem gut besetzten Starterfeld und unserem 1. Open Dummytrial ever.

Tja Nervosität umsonst... Guiness lies sich nicht anstecken, wubbt Tag 1 und wir arbeiten uns mit jeder Menge Spaß unter die letzten verbliebenen 4 Starter...was war ich von den Socken als bei der Sieger- ehrung bekannt gegeben wurde, dass wir doch tatsächlich den vorzüglichen 2. Platz bekommen haben.

Der Sonntag lief leider weniger gut und wir waren nach dem 1. Retrieve draußen...ganz egal den Samstag konnte niemand toppen :-)

 

April 2016

 

Wir haben nun alle Gesundheitsergebnisse von Crumble zusammen. 

HD: B1/C1

ED: 0/0

 

Zudem haben wir die Augenuntersuchung hinter uns gebracht und auch hier ist alles gut. Das Hüftergebnis hätte besser sein können, aber es ist im zuchtfähigen Bereich und somit kein Problem. Wir sind glücklich, dass sich das Monster weiterhin so gut entwickelt und freuen uns auf unsere ersten Prüfungen in diesem Jahr.

 

März 2016

 

Endlich war es soweit !

Nach langer Planung im Vorfeld, machten wir uns auf dem langen Weg nach Ungarn in Richtung Plattensee zu Oliver Kiraly.  Dort erwarteten uns vier Tage Trainingsseminar auf Olivers Farm mit speziell für die Arbeit mit den Hunden angelegtem Gelände. Mit von der Partie waren Guiness, Phenix und Crumble. 

 

Oliver brachte uns recht schnell an unsere derzeitigen individuellen Grenzen, zeigte uns aber auch den Weg darüber hinaus. Und es war schön zu sehen, wie die Hunde von Tag zu Tag auch ausserhalb ihrer Komfortzone an Sicherheit dazu gewonnen haben und wirklich an den gestellten Aufgaben gewachsen sind.

 

Zu Oliver selbst ist nur soviel zu sagen, dass er zu den wenigen Trainern gehört, denen wir uneingeschränkt vertrauen und in der lage sehen, sowohl die Hunde selbst als auch die Teams richtig ein zu schätzen. Es geht sogar soweit, dass er anhand der gezeigten Arbeit ablesen kann WIE dem Hund einzelne Teilschritte beigebracht wurden. Hört sich jetzt nach billiger Werbung an, ist aber pure Begeisterung :-)  So kam es auch, dass wir viele gute Tips und Ideen, für den weiteren Trainingsaufbau mit nach Hause genommen haben...doch wir kommen wieder ! :-) 

 

 

30. Januar 2016

 

Guiness und ich starten auf unserem 1. CACIT FT in Konopiste (CZ). Es sollte eine Erfahrung für Guiness aber auch mich sein und dafür bin ich sehr dankbar. Dort flogen die Vögel tatsächlich wie Regen vom Himmel und für den ersten Trial dieser Art bin ich mehr als zufrieden. Nach dem 3. Retriever war auf Grund eines B-Retrieves für uns zwar leider schluß (ich hatte nicht richtig markiert). Trotzdem war es eine tolle Atmosphäre und ich bin sicher das dies nicht der letzte FT für uns gewesen ist. 

 

November 2015

 

Wir verbringen ein paar wunderschöne Tage in England. Crumble´s Züchter hat uns zum Picking-up eingeladen und der Einladung sind wir natürlich gerne gefolgt. Wir sind sehr dankbar für dieses Erlebnis und hin und weg von der englischen Tradition. Sowohl Guiness als auch Phenix mussten sich auf ihrer ersten Jagd auf Fasane nicht verstecken und wir bekamen viel Lob für unsere Hunde von den Eigentümern und den anwesenden Schützen. Wir freuen uns, denn wir sind für das nächste Jahr wieder eingeladen. Es war schön Crumble´s Schwestern wieder-zusehen und konnten kaum glauben wie ähnlich sich die 3 sind. Kurz und knapp, ein recht weiter aber rundum mehr als gelungener Trip, der Lust auf weitere Besuche in England gemacht hat.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jasmin Groner